Erotische Massage

Bei dieser erotischen Massage München werden alle Sinne angeregt und eine sinnliche Hautempfindung erreicht. Erst zum Schluss wird sich voll und ganz auf den Intimbereich der Frau konzentriert. Hierzu zählen sowohl äußerliche Berührungen als auch die Tantra Massage von Innen sowie die Stimulation über die maximale Erregung und des weiblichen Geschlechts. Natürlich nur dann, wenn die Frau dazu bereit ist und diese besondere Massage empfangen kann. Wie beim Mann auch, kann die Yoni-Massage ebenfalls bis zum maximalen Höhepunkt gehen. Schlussendlich ist es wichtig, dass sich die Frau anschließend rundum wohl fühlt, angekommen ist und die Reise in eine Welt voller Erotik, Entspannung und Sinnlichkeit in München genießen konnte, ohne dabei einen Gedanken einer „Gutmachung“ für den Partner empfunden zu haben.

massagen in muenchen

Mit der populären Lingam-Massage kann die Frau oder auch der Mann in vollkommen, nie erlebte Welten stimuliert werden, was zu tiefst möglichen Entspannungen führt, ebenso kommt es dadurch zu einem Glücksgefühl der Physe und der Psyche, der Körper ist durch Tantra im Ausgleich, so zu sagen mit sich im "Reinen" - das Gefühl der vorherigen Verspannung ist Vergangenheit. Mit Hilfe dieser erotischen Massage ist es möglich den erotischen Höhepunkt für sehr lange Zeit hinauszuzögern - eine Technik mit welchem die Intensität des männlichen Höhepunktes in maximale Höhen getrieben werden kann, was natürlich ebenso für das weibliche Geschlecht gilt. Die spezielle Eigenart dieser Münchener Massage ist es, immer dann wieder auch den Körper zu massieren, eine Technik welche das Hinauszögern intensiv unterstüzt und somit den Genuss, die Dynamik des vollkommen erotischen Höhepunktes weiter steigern kann.

Im Anschluss an diese Massage erhält der Mann oder auch die Frau genügend Freiraum und Zeit um das Geschehene nochmal geistig zu verarbeiten und den Genuss Revue passieren zu lassen, auch um wieder den "Anschluss" an die Realität zu finden siehe das Studio von Tantrazeit, um nicht, wenn er die erotische Welt verlässt und die Realtität des Alltages vor den Augen hat, diese wieder klar wahrzunehmen.